SPD Wilmersdorf-Süd

#OffenesOhrFürDich

Pflege der Stolpersteine im Kiez

Veröffentlicht am 06.05.2023 in Abteilung

Um den 8. Mai herum hat sich die Abteilung zum Reinigen der Stolpersteine getroffen.

Stolpersteine erinnern an das Schicksal von politisch verfolgten, vertriebenen, enteigneten oder ermordeten Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus. Sie werden vor deren einstigen Wohnhäusern im Pflaster verlegt. 

Mittlerweile wurden fast 100.000 Gedenksteine in 1.265 deutschen Städten und Gemeinden verlegt. Auch in 27 weiteren Ländern Europas sind diese Gedenkobjekte anzutreffen. In Berlin wurden seit 1996 bis jetzt circa 10.000 Stolpersteine verlegt. Im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf liegen über 3.800 Stolpersteine. Im Abteilungsgebiet sind es knapp 70 (siehe Listung in "Abteilung").

Diese Stolpersteine bestehen aus Messing. Darauf sind Name, Geburtsjahr und Stichwörter zum weiteren Schicksal des Opfers eingraviert. Die Messinganteile dunkeln infolge des Wettereinflusses nach. Durch die Reinigung wird die Inschrift wieder lesbar und das Schicksal der Opfer sichtbar. Damit leisten wir einen aktiven Beitrag zur Gedenkarbeit. Die SPD reinigt die Stolpersteine bewusst in den Tagen um den 8. Mai und 9. November. Am 8. Mai 1945 endeten die Diktatur der Nationalsozialisten und der Zweite Weltkrieg in Europa. Am 9. November 1938 fand eines der schlimmsten Pogrome gegen die jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger statt.

 

Suchen

Instagram

Facebook

Mitglied werden

Florian Dörstelmann

 

Besucherzähler

Besucher:5
Heute:39
Online:1